Das Winternotprogramm der Stadt Hamburg (WNP) startet am 1. November 2021 wieder.

Im Winter 2021/22 stehen rund 1030 zusätzliche Übernachtungsplätze zur Verfügung;

400 am Standort in der Friesenstraße 22,

300 Plätze an einem neuen Standort in der Halskestraße sowie rund

100 Plätze in Containern bei Kirchen und Hochschulen. Ein zusätzlicher Standort mit bis zu

224 Plätze in der Schmiedekoppel bietet optional zusätzliche Kapazitäten und dient dazu, bei hoher Auslastung dennoch eine pandemiegerechte, lockere Belegung zu ermöglichen. Durch einen kostenfreien Busshuttle können die Standorte der städtischen Unterkünfte gut erreicht werden.

Die im Auftrag der Stadt von Fördern & Wohnen AöR betriebenen Hauptstandorte des WNP bieten damit die Voraussetzungen, den unterschiedlichen Bedürfnissen obdachloser Menschen gerecht zu werden. Üblicherweise erfolgt die Übernachtung in Zwei- und Dreibettzimmern. Für besonders gefährdete, gesundheitlich eingeschränkte bzw. psychisch beeinträchtigte Menschen besteht weiterhin die Möglichkeit einer Einzelzimmerunterbringung. Dafür werden mindestens 60 Plätze an einem zentralen Standort und 20 Plätze in dezentralen Container-Standorten vorgehalten. Ein Standort ist zudem besonders für Personen geeignet, die auf einen barrierefreien Zugang angewiesen sind.

 

Weitere Infos zu dem Thema bei "www.hamburg.de/obdachlosigkeit"